Merk­ma­le Adul­te: Grö­ße von Männ­chen und Weib­chen 45 bis 50 mm. Ober­sei­te hell- bis dun­kel­grau, bräun­lich oder grün­lich, mit dunk­le­ren Fle­cken. Unter­sei­te inklu­si­ve Arme und Bei­ne dun­kel­grau bis schwarz mit auf­fal­len­den oran­gen oder röt­li­chen Fle­cken, die meist weni­ger als die Hälf­te der Unter­sei­te ein­neh­men. Dunk­le Par­tien auf Unter­sei­te und Flan­ke mit wei­ßen Tup­fen. Kör­per­bau wie Gelb­bau­chun­ken

Rufe: Männ­chen rufen auf Was­ser­ober­flä­che schwim­mend ca. 10 x / Min. Ruf ist dem der Zwerg­ohr­eu­le ähn­lich. Die Art ruft meist im Chor.

Laich: Pro Laich­vor­gang wer­den 80 bis 300 Eier in gerin­ger Was­ser­tie­fe an Pflan­zen gehef­tet. Die Eier mes­sen im Durch­mes­ser 1,4 — 1,8 mm.

Lar­ven: Der obe­re Flos­sen­saum ist hoch und reicht bis auf das vor­de­re Rücken­drit­tel. Schwanz ca. 1,5 mal Kopf-Rumpf-Län­ge, Gesamt­län­ge bis 55 mm. Mund­feld fast drei­eckig (Gelb­bau­chun­ke oval).

Lebens­raum und Ver­brei­tung: Rot­bau­chun­ken leben in besonn­ten Flach­ge­wäs­sern in Nie­de­run­gen mit dich­tem Was­ser­pflan­zen­be­wuchs, bevor­zugt Über­schwem­mungs­be­rei­che in Tal­au­en und Klein­ge­wäs­ser auf Äckern und Wie­sen. Sie kommt aber auch in Flach­was­ser­be­rei­chen von Seen, ver­lan­den­den Kies­gru­ben und Wie­sen­grä­ben vor. An Land hält sie sich in Ver­ste­cken auf, z.B. unter Tot­holz und Stei­nen, im Wur­zel­be­reich von Bäu­men oder in Klein­säu­ger­bau­en. Das Vor­kom­men der Rot­bau­chun­ke in Deutsch­land ist auf den Nord­os­ten beschränkt. An ihrer west­li­chen Ver­brei­tungs­gren­ze hat sie star­ke Bestands­ein­bu­ßen zu ver­zeich­nen. Der höchst­ge­le­ge­ne Fund­ort Deutsch­lands liegt auf 300m üNN.

Quel­le: www.amphibienschutz.de

Kontaktieren Sie uns!

Wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg zu Ihrem Traumteich!

Fish and more steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und begleitet Sie auf dem Weg zu Ihrem Teich. Dabei beraten unsere Fachangestellten Sie natürlich ausführlich und stehen Ihnen bei weiteren Fragen oder Problemen zur Verfügung.

Kontakt aufnehmen

Schauen Sie doch auch hier einmal vorbei.